BLOG

Berichte, Geschichten und Gedanken 

Vollmond und Nostalgie auf Lille Venn

Autorin: Barbara

Nach einer weiteren langen Reise von Korsika über Menorca nach Mallorca, geniessen wir den Sommer, welcher auch hier mit Verspätung eingetroffen ist. Eine Erholungszeit von der wellenreichen Überfahrt, hat dieses Mal keine Priorität. Die Freude über ein bevorstehendes Treffen in der Bucht von Portals Vells mit den neuen Eignern "unserer" Nosy Be hält uns wach.

In den folgenden Tagen verbringen wir viel Zeit mit Regula und Willy Rügge und freuen uns von Herzen, dass unser altes Schiffli in so gute Hände geraten ist. Liebevoll wurde es aufgepeppt und segelt nun mit den Beiden 3 Monate durchs Mittelmeer.

Etwas Bauchweh macht uns allerdings, dass die alte Dame ihren neuen Besitzern die eine oder andere Schwierigkeit bereitet. Gerade jetzt hängt sie nämlich am Kran, weil die Stopfbuchse ausgewechselt werden muss.



Derweilen geht auf Lille Venn das Bordleben seinen gewohnten Gang. Es wird geputzt und verproviantiert, denn meine Eltern, Lillan und Ernst werden uns 10 Tage lang begleiten.  Die Vorfreude auf diese Zeit ist riesig und die Arbeiten gehen deshalb leicht von der Hand. Wir bleiben in dieser Zeit vor Anker, denn Hafenplätze sind im Sommer auf Mallorca praktisch unbezahlbar und werden von uns nur im Notfall in Betracht gezogen. Ausserdem ist Vollmond und die Stimmung an Bord mit nichts zu überbieten.


Praktischerweise fährt wenige Meter vom Strand entfernt ein Bus nach Palma in die Stadt und ermöglicht mir 2 (!) ganze Lädeli Tage. Einmal wieder mitten im Menschentrubel, Neonlicht und Musikgeriesel wird mein Gehirn mit einem Dopaminüberschuss vernebelt und ich gerate in einen Minikaufrausch. Herrlich für meinen Kleiderschrank, schlecht fürs Budget. Da wir allerding nicht allzu oft an Orten wie Palma de Mallorca sind, lässt es sich verkraften. Finde ich.....

Die nächsten Wochen werden wir nun unter Segeln und auch einmal ein paar Tage auf dem Landweg Mallorca umrunden. Es ist höchste Zeit für gemütliches, lockeres Sommersegeln, sünnele, baden und laue Abende bei einem guten Glas Wein. Das ist immer so an Bord von Lille Venn, denkt Ihr? Falsch gedacht, aber dazu mehr ein andermal.