Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Grüsse aus dem Schüttelbecher
von Barbara Bader
(Kommentare: 2)


Inzwischen sind wir in Mayaguana, im Süden der Bahamas angekommen, wo wir ein gutes Windfenster zur Überfahrt in die Dominikanische Republik abwarten.

Wie wir hierher gekommen sind ist nicht unbedingt unterhaltsam. Von Clearencetown nach Samana sank die Stimmung auf der Lille Venn merklich, denn wir mussten mit einigen Motorstunden gegen an rattern. Es ist schon sehr eindrücklich, wie wenig Welle es braucht, damit unser Schiff schüttelt und rüttelt, dass es einem ganz anders wird. Natürlich lediglich auf einem Kurs gegen Wind und Welle, was ja in normalen Zeiten kein Mensch macht, nicht wahr!

Dennoch ist unser Fazit positiv. Bis jetzt ist der Plan aufgegangen. Von Samana nach Mayaguana konnten wir recht viel segeln und sind am Montag in den frühen Morgenstunden gut in der Abrahams Bay angekommen. Wir freuen uns über ein WhatsApp, welches die baldige Ankunft der Puravida mit Christian und Chantal und der Ginko mit Paula  und Christian ankündigt.  Beide Crews kennen wir aus Aruba. Das verspricht einen  geselligen frankophilen Abend. Eine sehr willkommene Abwechslung, bevor es weitergeht. Die Vorhersagen künden ein sagenhaftes Wetterfenster an. Ein solches würde uns unerwartet gut auf die DomRep bringen. Aber psssst…noch nicht laut sagen. Es könnte sonst wieder verschwinden.

Erfreuliche Nachrichten erhalten wir von den Behörden der Turks&Caicos. Sie gewähren uns die Durchfahrt inklusive ausruhen. Mit diesen News geht es wahrscheinlich am Freitag weiter und wenn alles aufgeht, wie mein Taktiker es geplant hat, sind wir am Montag in der Dominikanischen Republik. Es wird höchste Zeit. Aus dem Kühlschrank kommt gähnende Leere. Und das mit dem Fischen klappt auch nicht so richtig. Na ja, man kann ja nicht überall erfolgreich sein…

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Köbi |

Etwas ist unheimlich mit deinem Navigator. Es scheint, er kann den Wind beeinflussen. So was hilft enorm beim Segeln!!

Antwort von Barbara Bader

Lieber Köbi. Ich will’s noch nicht zu laut denken. Aber es könnte tatsächlich klappen. Am Montag in der Dom.Rep. zu sein wäre gigantisch!

Kommentar von Mücke |

Liebe Seebären,

weiterhin so lust- und leidvolle Weiterreisen. Das gehört alles dazu und wenn man es gut übersteht ist das Glücksgefühl um so intensiver.
Un abrazo aus Puerto Banús Sonne,

Mücke

Bitte addieren Sie 7 und 8.
2021 Lille Venn.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.