Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Blogreader
von Barbara Bader
(Kommentare: 2)

 

Vor den Vorbereitungen für die Reise nach Aruba sind wir in den Osten von Martinique gesegelt. Das war eine richtig gute Idee. Das Navigieren hinter dem Riff war anspruchsvoll und Ralph kam voll auf seine Kosten. Ich war so glücklich endlich wieder unterwegs zu sein, dass ich nicht mal nervös wurde, als Ralph meinte. Ouu, wir sind falsch abgebogen. Schnell gehalst und mit ein bisschen Maschinenhilfe raus aus der Sackgasse und zurück auf den richtigen Weg. 120 cm brauchen wir schon Wasser unter dem Kiel. Sonst wird's eng...

Wir ankern in der Willy Bay. Diese heisst so, haben wir schon im Vorfeld gehört, weil Willy dort mit seiner Frau auf seinem Katamaran wohnt und alle Segler unterstützt, die irgendwie Hilfe brauchen. Schon kurz nach unserer Ankuft steuert eine Dame im Kajak auf Lille Venn zu. Es ist Veronique, Willys Frau. Sie zog aus dem Elsass zu ihrem karibischen Mann nach Martinique und freut sich über Kontakte aus Europa.

Was für ein Zufall! Im Kühlschrank steht eine Flasche elsässischer Risling. Mit Veronique verstehe ich mich auf Anhieb hervorragend und wir geniessen einen herrlichen späten Nachmittag zusammen. Sie erzählt uns vom nahen Baignoire de Joséphine und dass ihr Mann uns dahin eskortieren würde. Das ist nötig, denn nur an bestimmten Orten gibt es eine Einfahrtsmöglichkeit. Das wollen wir uns nicht entgehen lassen und schon am nächsten Morgen werden wir bei Hochwasser und mitten durch ein Gewitter mit 30 Knoten Wind, von Willy in den Meerespool gelotst. Ein Katamaran ist in diesem Fall das perfekte Schiff, denn das Wasser ist nur 2 Meter tief und wir stehen mittendrin.

Es werden unvergessliche Tage. Wir treffen Michi und Franz aus Bayern und finden mit ihnen Freunde, die wir hoffentlich auf unserer Reise einmal wiedersehen. Michi ist Triathletin und ich finde in ihr die perfekte Schwimmpartnerin. Nun gut. Ich schnell und mit Flossen, sie langsam und ohne Flossen. So passt es perfekt :-) Ralph kann endlich surfen, bis er vor Erschöpfung umfällt und wir verbringen herrliche Abende zusammen und erzählen von unseren Erlebnissen.

Wir hätten es noch länger ausgehalten, aber wir müssen zurück in den Süden, denn wir haben ja einen Platz in der Marina gebucht. Es warten die Vorbereitungen für die Fahrt nach Aruba. Wir sind guten Mutes, denn es fühlt sich prächtig an, dass das Reiseleben wieder weitergeht. Die Vorfreude im Juli für ein paar Wochen in die Schweiz zu unseren Lieben zu reisen, ist ebenso beflügelnd. Ausserdem erreichte uns eben die Nachricht, dass wir keine Quarantäne einhalten müssen nach unserer Ankunft, denn Aruba öffnet seine Grenzen. So kann es weitergehen.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Michi Heimann |

Vielen Dank für die schöne Zeit mit euch. Egal ob schwimmen zwischen den Inseln, Sundowner am Strand, grillen auf Lille Venn oder Dinghi Konzert in St. Anne: es waren unvergessliche Momente mit euch. Vielen Dank an Ralf für das Hochtauchen von Franz Brille und die Hilfe bei unserem PC-Problem. Wir hoffen sehr, dass sich unsere Wege wieder kreuzen. Wir wünschen euch eine gute Ūberfahrt und immer fair Winds.

Kommentar von Domenica Boutilly |

Liebe Barbara und Ralph,

ich würde auch gerne mit einem Glas Riesling d'Alsace anstossen und ein wenig
mit feiern! Es freut mich, dass es Euch gut geht und Ihr wieder frei herumsegeln könnt, das Riff hätte mir auch gefallen, das muss ja auch sehr schön sein. Wenn man nicht aufläuft.
Im Albulatal haben wir ein überirdisches Riffe entdeckt mitten in einem Föhrenwald, auf sicherem Boden...
Kommt gut in Euren sicheren Hafen in Aruba.
Herzlich Domenica

Bitte rechnen Sie 8 plus 8.
2020 Lille Venn.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.